Qigong - Trainingsaufbau

Das Training besteht aus folgenden Teilbereichen:

Aufwärmen Daoyin
Übungen in Ruhe Jinggong
Übungen in Bewegung Donggong
Massageübungen Anmo und Paiji

Auch Qigong ist lediglich ein Oberbegriff für verschiedenste Stilrichtungen.
Gleich wie im Taiji sollen die Übungen uns helfen, unseren eigenen Körper besser verstehen
zu lernen und optimal einsetzen zu können.
Über das Verständnis der Biomechanik gelangen wir zu einem verschleissfreieren und kräfteschonenderen Umgang mit uns selbst, somit kann Qigong auch als "Feintuning" bezeichnet werden.

Allen Qigong Stilen sind die folgenden 3 Schlüsselpunkte gemeinsam:
Atmung, Konzentration (Yi) und Haltung.
Im Training geht es immer wieder um die ausgewogene Kombination dieser 3 Aspekte, um die Balance wiederzufinden und zu verstärken.

Das Qigongtraining an unserer Schule beinhaltet die folgenden Formen:

  • Baduanjin (Die Acht Brokatübungen)
  • Hunyuan Qigong (Entspannungs- und Lockerungsübungen)
  • Yiquan Yangsheng Qigong (Kräftigungs- und Zentrierungsübungen)