Yiquan

Yiquan ist gleichermassen für Gesundheit und Kampfkunst effizient. Meditation (chan), Kampfkunst und Gesundheitspflege sind zu einer multifunktionalen Synthese verschmolzen. Yiquan wird wörtlich meistens mit "Geist-Faust" übersetzt. Yi steht für Vorstellungskraft, Absicht, Bewusstsein und vieles mehr, quan für Boxen und Kampfkunst. Der Yiquan-Stil ist auch als chan-Boxen und unter dem Namen Dachengquan bekannt.

Der Begründer des Stiles Wang Xiangzhai (1885-1963) vereinigte in seinem Übungssystem die Essenz aus den chinesischen Inneren Kampfkünsten.

Die Basis des Systems stellt das Yiquan-yangsheng-qigong dar. Dies beinhaltet drei Übungsgruppen mit den Namen zhanzhuang, shili und mocabu. Der Kampfkunstteil, welcher auf die Gesundheitsübungen aufbaut, setzt sich aus den Teilen fali, shisheng, tuishou und sanshou zusammen.

Gesundheit - Einfachheit - Innere Kraft

Gesundheit

Yiquan schliesst einseitige und unnatürliche Trainingsmethoden aus und fördert die Entwicklung des mentalen und physischen Potentials bis ins hohe Alter. Gleichzeitig mit der Zunahme des Energieniveaus wird der gesamte Körper mit seinen Regulationsmechanismen gestärkt.

Einfachheit

Yiquan ist ein offenes System, welches von jeder Person jederzeit und ohne besondere Vorbedingungen praktiziert werden kann. Der Trainingsaufbau ist unkompliziert und kann den individuellen Erfordernissen entsprechend gestaltet werden. Die Erfolge sind in allen Bereichen nach kurzer Zeit überprüfbar, es bedarf keiner Mystifizierung. Die Anwendbarkeit ist neben der Natürlichkeit ein übergeordnetes Kriterium.

Innere Kraft

Die Innere Kraft, im chinesisch neili oder neijin genannt, resultiert aus der Einheit von Geist und Körper. Das heisst aus dem Training der Ganzkörper-senso-motorik bzw. der neuro-muskulären Koordination und einer ganzheitlichen Fitness. Die Übungen zielen sowohl auf die Vermehrung des qi als auch auf die Entwicklung der Inneren Kraft. Diese entsteht aus dem ausgewogenen und dynamischen Zusammenwirken folgender Elemente:

 

yi Vorstellungskraft, Absicht, Konzentration, Visualisation...
qi Energie, Gesamtheit aller physiologischen Funktionen
li Kraft, Muskelkraft, physikalische Kraft
xing Form, Haltung..
shen Geist, persönlicher Geist, Geisteskraft, "geistige" Struktur
xin Herz (-Geist), Bewusstsein, Regulation der Emotionen



Das Ziel für den Alltag ist die Voraussetzungen zu schaffen, damit auch unter Stress das Gleichgewicht gewahrt und die Gesundheit geschützt werden kann. In der Kampfkunst ist es hunyuanli - "die vollständige Kraft". Dies bedeutet jederzeit mit dem ganzen Körper in jede beliebige Richtung mit jeder beliebigen Intensität (Kraft/ Energie/ Spannung) in Aktion treten zu können.